Die Gegenwart verlangt Taten

Die Fakten: Die immer stärker technisierte Umwelt stellt nur noch geringe Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit. Es fehlen zunehmend Spiel- und Bewegungsräume, in denen Kinder spontan ihr Aktivitätsbedürfnis ausleben können. Unausgewogene Ernährung ist in vielen Familien Alltag.

Die Folgen: Jedes fünfte Kind ist heute in der Schweiz übergewichtig. Ein erhöhtes Unfallrisiko und gravierende gesundheitliche Folgen sind die Konsequenzen dieser Entwicklung. Vermeidbare Kosten im Gesundheitswesen werden langfristig ins Unermessliche steigen. Die WHO sagt sogar voraus, dass global bald erstmals genauso viele Menschen an den Folgen von Überernährung sterben werden wie an den Folgen von Hunger.

Vor diesen Hintergründen hat die Cleven-Stiftung 2005 «fit4future» lanciert. Unterdessen ist das Projekt zur grössten Gesundheitsförderungskampagne der Schweiz gewachsen. Über 150‘000 Primarschulkinder, deren Eltern und rund 10‘000 Lehrpersonen profitieren von der wissenschaftlich begleiteten Initiative zu den Themen Bewegung, Ernährung und Brainfitness (psychische Gesundheit). «fit4future» bietet Schulen und Eltern – immer in Zusammenarbeit mit Fachleuten –Veranstaltungen, Weiterbildungen, Drucksachen und Materialien mit dem Ziel, die Lebensgewohnheiten junger Menschen auf spielerische Weise nachhaltig und positiv zu beeinflussen. «fit4future» ist für alle Teilnehmer kostenlos.