Hintergrundwissen und Unterrichtsmaterial

zum Thema Ernährung

Heute ist in der Schweiz fast jedes fünfte Kind übergewichtig, ein Viertel davon sogar adipös. Viele von ihnen behalten ihr Übergewicht für den Rest ihres Lebens. Andererseits treten Essstörungen wie Anorexie und Bulimie oft bereits in frühen Lebensjahren auf. Um ein gesundes Ess- und Trinkverhalten und eine ausgewogene Ernährung zu fördern, ist es wichtig, dass die Kinder frühzeitig zu einem ausgewogenen und genussvollen Essen und Trinken angeleitet werden. Am besten funktioniert dies, wenn Elternhaus und Schule hierbei zusammenarbeiten.

Wissensthemen

 

 

5 Sinne
Zu den 5 Sinnen gehören der Sehsinn, der Tastsinn, der Geruchssinn, der Hörsinn und der Geschmackssinn. Diese Sinne entwickeln sich bereits im Mutterleib und haben von Beginn an einen Einfluss auf unser Ernährungsverhalten.

 

Ernährungsgewohnheiten
Vorlieben und Abneigungen für gewisse Lebensmittel entwickeln sich bereits in der frühen Kindheit, erste Präferenzen sogar schon im Mutterleib. Daher sind die Ernährungserziehung sowie das Vorleben eines gesunden Lebensstils von zentraler Bedeutung.

 

Ernährung an der Schule
Die Chance der Schule liegt darin, eine neutrale und wissenschaftlich fundierte Ernährungsbildung zu fördern, welche alle Kinder erreichen kann. Um dies zu erreichen, gibt es verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten.

 

Ernährung im Kindesalter
Die Entwicklung des Ernährungsverhaltens beginnt bereits im frühen Kindesalter. Daher ist es von grosser Wichtigkeit die Gesundheit schon im frühen Alter zu fördern, damit die Kinder einen geeigneten Umgang mit der Ernährung erlernen und das Ess- und Trinkverhalten in die richtige Bahn gelenkt wird.

 

Food Waste
Unter Food Waste versteht man die Gesamtheit der Lebensmittel, die für den Menschen produziert, aber nicht von ihm gegessen wurden. Dazu gehören auch Kompost, nicht geerntete Produkte, nicht verkaufte Produkte in den Läden, Biogas, Bioenergie, Kanalisation und Verbrennung.

 

Nahrungsmittelgruppen und ihre Funktionen
Die Lebensmittel werden anhand ihrer Zusammensetzung und Eigenschaften in unterschiedliche Nahrungsmittelgruppen eingeteilt. Dabei ist es wichtig, Lebensmittel aus jeder Gruppe in einer bestimmten Menge zu konsumieren, um den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

 

Wasser
Unser Körper besteht grösstenteils aus Wasser, da dieses in allen Zellen und Organen enthalten ist. Das Wasser übernimmt verschiedene lebensnotwendige Funktionen in unserem Körper und muss daher stets in ausreichender Menge zugeführt werden.

Anwendungsthemen

 

 

Hintergrund Kartenset Ernährung
Um die fünf Kernbotschaften der Schweizer Ernährungsscheibe im Unterricht praktisch zu behandeln, steht das «Kartenset Ernährung» zur Verfügung. Dieses soll helfen, den Kindern die Kernbotschaften auf spielerische Art und Weise näher zu bringen.

 

Kernbotschaften Ernährung
Die Kernbotschaften basieren auf der Ernährungsscheibe und sind auf das Esserlebnis von Kindern unter 12 Jahren ausgerichtet. Was sind die Hintergründe dazu? Hier findet ihr auch die dazugehörigen Kompetenzen gemäss Lehrplan 21.

 

Kernbotschaft: Wasser trinken
Kinder brauchen täglich etwa 1 Liter Flüssigkeit. Bei körperlicher Aktivität, Hitze, Fieber, Durchfall oder Erbrechen ist der Wasserbedarf erhöht.

 

Kernbotschaft: Gemüse und Früchte essen
Obst und Gemüse sind wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Täglich sollten fünf Portionen davon konsumiert werden.

 

Kernbotschaft: Regelmässig essen
Mehrere über den Tag verteilte Mahlzeiten versorgen den Körper regelmässig mit Nährstoffen und Energie. Wie viele Mahlzeiten pro Tag eingenommen werden sollen ist individuell zu betrachten.

 

Kernbotschaft: Abwechslungsreich essen
Eine abwechslungsreiche Ernährung ist wichtig, um den Körper mit möglichst allen wichtigen Nähr- und Schutzstoffen zu versorgen. Dazu ist es notwendig täglich Lebensmittel aus jeder Nahrungsmittelgruppe in geeigneten Mengen zu geniessen.

 

Kernbotschaft: Mit allen Sinnen geniessen
Essen und Trinken ist mehr als nur Nährstoffaufnahme. Es ist ein sinnliches Erlebnis. Geschmack, Geruch, Aussehen, Geräusche und Konsistenz der Lebensmittel und Gerichte sind entscheidend, wenn es darum geht, was schmeckt und was nicht.